Anga Com im Zeitalter des Heimnetzwerks … und wie mquadr.at die Netzbetreiber dabei unterstützt

Anga Com 2017

Bei einem Besuch auf der Anga fällt einem sehr schnell auf, dass für viele Menschen in der Telekommunikationsbranche “Breitband” immer noch für Infrastruktur steht. Das Feld wird bestimmt durch Kabel, CPEs, dem „Gigabit“, dem „immer schnelleren Breitbandzugang“ und dem Versuch das Maximum aus den existierenden Leitungen herauszuholen. Nur sehr selten wird über Service gesprochen und noch viel weniger über Kundenorientierung. Während das bedingt durch den Fokus dieser Fachmesse durchaus verständlich ist, könnte man doch erwarten, dass Kundenzentrierung in Köln auch ein Thema ist. In mancherlei Hinsicht ist dies sogar schon der Fall: Die Netzanbieter verstehen mittlerweile, dass ihre Dienstleistungen nicht am Home Gateway, also am Modem, enden. Denn aus Sicht der Kunden fallen immer mehr auch Heimnetzwerk und WLAN-Themen in den Verantwortungsbereich der Anbieter.

Anga Com 2017

Wenngleich diese Betonung auf Kabel und Infrastruktur nicht zwingend unser Hauptbetätigungsfeld darstellt, sollten wir nicht vergessen, dass diese grundlegenden Technologien – eben die Hauptthemen hier in Köln – die Basis für neue Breitbandservices darstellt. Darüber hinaus profitieren wir von der zunehmenden Verschiebung des Kundensupports in Richtung Heimnetzwerkgeräte und Heimnetzwerkeinrichtung. Das gilt gleichermaßen für neue Services; diese bedeuten neue Herausforderungen für den Kundensupport – sei es die traditionelle Kundenbetreuung oder modernste Selfservice Lösungen.

Anga Com 2017

Wir haben auf der Anga mit einigen Leuten gesprochen, die für Telekommunikationsanbieter arbeiten und auch verstehen wie wichtig es ist Support und Selfservice Lösungen für zukünftigen Herausforderungen vorzubereiten. Gigabit-Breitband, immer komplexer werdende Einrichtungsprozesse beim Heimnetzwerk mit WLAN-Verstärkern, Mesh-Netzwerke, private Heimnetzwerke, Smarthome-Systeme und eine Fülle anderer Geräte die alle miteinander verbunden werden müssen – alle diese Themen müssen auch vom Kundensupport zunehmend berücksichtigt werden.

Anga Com 2017

Hier kommen unsere Lösungen ins Spiel: Sowohl Apps und Anwendungen für den automatisierten Support für Breitbandthemen als auch unsere Online Guides für die Heimnetzwerkeinrichtung. Obwohl wir unsere Produkte in erster Linie kundenzentriert gestalten, um eine einwandfreie Customer Experience zu ermöglichen, achten wir selbstverständlich auch auf die zugrundeliegende Technologien um die Kombination zu ermöglichen, für die wir bekannt sind: Wir liefern tolle User Experience kombiniert mit dem technischen Know-how für das Gigabit- und Heimnetzwerk-Zeitalter.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn